Gisèle Freund: Gesichter der Sprache

Schriftsteller um Adrienne Monnier. Fotografien zwischen 1935 und 1940. Zeitlos. Schön. Auch 17 Jahre nach seiner Veröffentlichung lohnt es sich noch, in diesem Bildband zu blättern. Wer Adrienne Monnier schätzt und die Arbeiten von Gisèle Freund liebt, wer sein Herz an die Literatur verloren hat, wird nicht enttäuscht. “Gesichter der Sprache” ist anlässlich einer Ausstellung im Sprengel Museum in Hannover 1996 erschienen. Der Band vereint 50 Fotografien von Gisèle Freund, die Adrienne Monnier sehr verbunden war und ihr viel verdankt.