Erich Ohser alias e. o. plauen oder: Vater und Sohn

Ein deutsches Künstlerschicksal

Erich Ohser war längst ein  erfolgreicher und angesehener Buchillustrator und Pressezeichner, als er 1934 die ersten Bildergeschichten von Vater und Sohn schuf. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Nationalsozialisten den politisch links orientierten Künstler, der unter anderem Zeichnungen im sozialdemokratischen „Erich Ohser alias e. o. plauen oder: Vater und Sohn“ weiterlesen

Walter Trier: Zeichner, Buchillustrator, Gebrauchsgrafiker, Spielzeugsammler

Zwei Buchvorstellungen – in aller Kürze

Walter Trier (1890 in Prag geboren, 1951 in Ontario/Kanada gestorben) ist vor allem als Illustrator der Kästner-Kinderbücher in Erinnerung geblieben. Legendär sind seine Zeichnungen für „Emil und die Detektive“ und „Pünktchen und Anton“. „Walter Trier: Zeichner, Buchillustrator, Gebrauchsgrafiker, Spielzeugsammler“ weiterlesen

Erich Kästner und seine Illustratoren Walter Trier und Horst Lemke

Erich Kästner und Walter Trier: Till Eulenspiegel
Erich Kästner und Host Lemke: Don Quichotte

Diese beiden – ja, man kann wohl sagen – kleinen bibliophilen Kostbarkeiten habe ich kürzlich in unserer Gemeindebücherei entdeckt. Und mich bei der Gelegenheit auch gleich daran erinnert, dass ich Walter Trier hier in Druckschrift einmal etwas ausführlicher vorstellen wollte. Es gibt einige interessante Bücher, die sich mit dem Künstler und seinem Werk beschäftigen. „Erich Kästner und seine Illustratoren Walter Trier und Horst Lemke“ weiterlesen

Isabel Kreitz: Jugendbuch-Klassiker von Erich Kästner als Comics

Emil und die Detektive und Pünktchen und Anton

In meinen schon etwas weiter zurückliegenden Jugendjahren habe ich sie mit großem Spaß und viel Sympathie für die „Helden“ gelesen – die Kinderbuch-Klassiker „Emil und die Detektive“ und „Pünktchen und Anton“ von Erich Kästner. „Isabel Kreitz: Jugendbuch-Klassiker von Erich Kästner als Comics“ weiterlesen