Susanne von Meiss: BücherWelten

Von Menschen und Bibliotheken So, mit diesem Beitrag dürfte ich ziemlich durch sein mit den sogenannten Coffee Table-Books, soweit sie die Thematik von DruckSchrift betreffen. Es handelt sich dabei um Bücher, die gern auf dem Beistelltischchen abgelegt werden und weniger zum intensiven Lesen als zum interessierten – manchmal auch Wartezeit überbrückenden – Durchblättern gedacht sind.…… Susanne von Meiss: BücherWelten weiterlesen

Gutenberg-Museum: Buchkunstwerke der Berliner Katzengraben-Presse

Im Gutenberg-Museum wird derzeit – wieder einmal – eine sehr interessante Ausstellung gezeigt. Präsentiert werden Editionen der 1990 von Christian Ewald gegründeten Katzengraben-Presse Berlin-Köpenick. Handverlesene Texte werden im Bleisatz, Buchdruck und Hand-Einband zu limitierten Buchkunstwerken. „Der Berliner Grafiker und Verleger Ewald“ – so ist auf der Homepage des Mainzer Museums zu lesen – „hat eigens…… Gutenberg-Museum: Buchkunstwerke der Berliner Katzengraben-Presse weiterlesen

Anja-Franziska Eichler: Schnellkurs Druckgrafik

Das Thema Buchillustration ist ein für DruckSchrift wichtiges. So liegt es nahe, sich auch einmal mit diesem „Schnellkurs Druckgrafik“ zu befassen, denn zwischen beiden Themen gibt es eine enge, ja eine direkte Verbindung. Die Illustration von Büchern nahm ihren Anfang im 14. Jahrhundert, als die sog. Blockbücher mit Holzschnitten verschönt wurden und/oder deren Texte durch…… Anja-Franziska Eichler: Schnellkurs Druckgrafik weiterlesen

Papiergesänge. Buchkunst im zwanzigsten Jahrhundert

Um Malerbücher, Künstlerbücher und Pressendrucke aus den Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek  München geht es in diesem Buch, dessen Einband Andy Warhols Kater Sam (aus  „25 Cats Name Sam and one Blue Pussy“) schmückt. „Papiergesänge“ leitet sich ab von „Carta canta“, jenem Titel, den der Maler Pierre Alechinsky einem seiner Bücher gegeben hat. Der Wunsch, das…… Papiergesänge. Buchkunst im zwanzigsten Jahrhundert weiterlesen

Museum für Druckkunst: Vom Buch auf die Straße

Jetzt heißt es sich zu beeilen: Nur noch bis zum 28. September zeigt das Museum für Druckkunst in Leipzig die Ausstellung „Vom Buch auf die Straße. Große Schrift von 1600 bis 1920“. Die gemeinsam mit der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig gezeigte Sonderausstellung gibt einen Einblick in die visuelle Kraft und den Facettenreichtum von…… Museum für Druckkunst: Vom Buch auf die Straße weiterlesen

Florentine Mütherich / Joachim E. Gaehde: Karolingische Buchmalerei

An den mittelalterlichen Handschriften interessieren mich vor allem die buchgeschichtlichen Aspekte: Herstellung, Materialien, Arbeit in klösterlichen und privaten Skriptorien, Verwendungszwecke, Buchhandel. Die kunstgeschichtlichen Aspekte stehen dahinter etwas zurück. Oder sollte ich besser sagen: „standen“? Eine exakte Trennung ist ohnehin kaum möglich, und hat man sich einmal in Werke der Buchmalerei vertieft, ist man schnell „mittendrin“.…… Florentine Mütherich / Joachim E. Gaehde: Karolingische Buchmalerei weiterlesen

Margit Krenn / Christoph Winterer: Mit Pinsel und Federkiel

Geschichte der mittelalterlichen Buchmalerei Sie sind wunderschön – die mittelalterlichen handgeschriebenen Codizes. Die verwendeten alten Schriften faszinieren Bücherliebhaber ebenso wie die handgemalten Miniaturen, die Initialen und andere ausschmückende Elemente, die diese Bücher zu Kunstwerken machen. Leider bekommt man solche Prachtstücke nur selten, und dann auch nur aus für die Bücher sicherem Abstand zu sehen. Zum…… Margit Krenn / Christoph Winterer: Mit Pinsel und Federkiel weiterlesen

Durchgeblättert: Masters Book Arts

Major Works by Leading Artists. Bei dieser Art von Buchkunst geht es nicht um Buchgestaltung, sondern um Buchumgestaltung, künstlerisches Schaffen mit Büchern als Ausgangsmaterial. Und damit es erst gar keine Missverständnisse gibt: In diesem Buch finden sich keine Anleitungen, um selber Objekte „nachzubauen“. Insofern unterscheidet es sich deutlich von Jason Thompsons „Kunst aus Büchern“, das…… Durchgeblättert: Masters Book Arts weiterlesen

Meisterhafte Skulpturen aus Büchern: Art Made from Books

Diese Buchvorstellung auf brainpickings hat bei mir sofort Begeisterung ausgelöst: Es geht um “Art Made from Books”, also um ein Buch, das zeigt, wie man aus alten Büchern hinreißende Skulpturen fertigen kann. Wenn man es denn kann. Es handelt sich nicht um ein Lehrbuch mit Anleitungen, sondern um die Präsentation von Arbeiten einer Vielzahl renommierter Buch-/Papierkünstler. Darunter sind Su Blackwell …

Geschichte der Buchmalerei: Goldenes Mittelalter

Mit diesem Buch werde ich noch längere Zeit beschäftigt sein. Nicht, weil es so dick wäre – mit 158 Seiten ist es kein „Wälzer“. Nicht, weil es schwer verständlich wäre – die Autorin Anja Grebe hat ein gut lesbares Buch geschrieben. Nein, es ist die Vielzahl der wunderbaren Abbildungen, die eine Fülle von Goldenes MittelalterDetails enthalten, die einfach Zeit und Aufmerksamkeit erfordern, um sie wirklich aufnehmen zu können …

Jason Thompson: Kunst aus Büchern

28 Projekte für spielerisches Recycling Keine Angst – niemand braucht seine Lieblingsbücher zu opfern. Aber ohne Bücher geht es nun einmal nicht bei dieser Art von künstlerischem Schaffen. Sie sind das Ausgangsmaterial. Die Beispiele auf dem Cover zeigen deutlich, was angesagt ist. Durch Falten, Rollen, Zerlegen und Heften entstehen Objekte, die mit dem ursprünglichen Buch…… Jason Thompson: Kunst aus Büchern weiterlesen