Uwe Jochum: Bücher – vom Papyrus zum E-Book

Von Uwe Jochum gibt es bereits einige wichtige Bücher zur Buch- und Bibliotheksgeschichte. Erwähnt seien seine in der Reclams Universal-Bibliothek erschienene "Kleine Bibliotheksgeschichte" (2007) und seine im Primus-Verlag publizierte "Geschichte der abendländischen Bibliotheken" (2012). Im Frühjahr 2015 ist sein Buch zur Buchgeschichte "Vom Papyrus zum E-Book" hinzugekommen. Vermutlich hat der Schutzumschlag wenigstens ein paar Informationen … Weiterlesen Uwe Jochum: Bücher – vom Papyrus zum E-Book

Alberto Manguel: Die Bibliothek bei Nacht

"Tagsüber locken mich die Konzentration und das Systematische; nachts kann ich mich mit einer schon beinahe unbekümmerten Leichtigkeit der Lektüre hingeben." (Alberto Manguel) Auch wenn der Titel es auf den ersten Blick nicht erkennen lässt: "Die Bibliothek bei Nacht" ist das Pendant zu Manguel's "Eine Geschichte des Lesens"  (Vorstellung in Druckschrift hier). Und ebenso informativ, … Weiterlesen Alberto Manguel: Die Bibliothek bei Nacht

Georg Ruppelt: Buch- und Bibliotheksgeschichte(n)

Ich will es gar nicht in Zweifel ziehen: Georg Ruppelt, Direktor der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek (Niedersächsische Landesbibliothek) in Hannover, zuvor Stellvertreter Paul Raabes an der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel, vielfach engagiert, z.B. im Deutschen Bibliotheksverband), ist sicher ein wichtiger Mann im deutschen Buch- und Bibliothekswesen. Aber hat er so Bedeutendes geleistet, so Wegweisendes … Weiterlesen Georg Ruppelt: Buch- und Bibliotheksgeschichte(n)

Lionel Casson: Bibliotheken in der Antike

Ich finde es spannend zu erleben, was Lektüre bewirken kann. Wie sie Anstoß zu weiterer Beschäftigung mit einem Thema sein, zum Recherchieren animieren, zu neuen Entdeckungen führen kann. In meinem Fall war das Buch "Die Welt der Bücher" (Besprechung hier), in dem Matthew Battles einen Streifzug durch die Geschichte der Bibliothek(en) unternommen hat, Auslöser für … Weiterlesen Lionel Casson: Bibliotheken in der Antike