Hanns-Josef Ortheil: Schreiben über mich selbst

Hanns-Josef Ortheil ist zweifellos ein kreativer Mensch. Nicht zuletzt, wenn es um die von ihm herausgegebene (und teilweise auch selbst verfasste) Buchreihe "Kreatives Schreiben" geht. Mittlerweile liegen hier 7 Bändchen vor. Manche sind thematisch eindeutig zuzuordnen, bei anderen ist eine inhaltliche Nähe gegeben, die fast zwangsläufig zu Überschneidungen, Überlappungen führt. So war etwa schon zwischen … Weiterlesen Hanns-Josef Ortheil: Schreiben über mich selbst

Werbeanzeigen

Stefan Bollmann: Frauen, die schreiben, leben gefährlich

Zum Glück beginnt dieses Bändchen mit einem starken und verhältnismäßig ausführlichen Vorwort. Elke Heidenreich weiß in ihrem 15 Seiten umfassenden einleitenden Beitrag in klaren und deutlichen Worten zu vermitteln, was im Hauptteil des Buches, nämlich bei den von Stefan Bollmann verfassten Autorinnen-Porträts, vielfach unverbindlich, vage bleibt, kaum herausgearbeitet wird: was das Schreiben für (diese) Frauen … Weiterlesen Stefan Bollmann: Frauen, die schreiben, leben gefährlich

Wie Schriftsteller zu Werke gehen …

Kleine Zitate-Sammlung aus "Im Schreiben zu Haus" Dass das Buch von Herlinde Koelbl "Im Schreiben zu Haus" mir sehr gefallen und mich so manches Gespräch stark beeindruckt hat, ist hoffentlich in meiner Buchvorstellung deutlich geworden. Aus der Fülle interessanter und bemerkenswerter Aussagen der befragten Schriftstellerinnen und Schriftsteller habe ich für den heutigen Beitrag eine Reihe … Weiterlesen Wie Schriftsteller zu Werke gehen …

Herlinde Koelbl: Im Schreiben zu Haus

Wie Schriftsteller zu Werke gehen Eines meiner Lieblingsbücher der letzten Zeit war "Lesehunger" von Hanns-Josef Ortheil (s. Vorstellung in Druckschrift hier), ein Buch, dem ich viele Anregungen verdanke und aus dem ich zahlreiche Lektüreempfehlungen notiert habe. Manche davon passen zur inhaltlichen Ausrichtung dieses Blogs. Zum Beispiel "Im Schreiben zu Haus" der Autorin und Fotografin Herlinde … Weiterlesen Herlinde Koelbl: Im Schreiben zu Haus

Verbindung von Schrift und Malerei: Schrift-Bilder gestalten

Grundlagen - Techniken - Motive "Schrift-Bilder" heißt dieses animierende Buch, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, denen Anregungen und Hilfestellungen zu geben, die Bilder mit Hilfe von Schrift gestalten wollen. Angesprochen werden also kreative Menschen, die nicht nur an Kalligrafie interessiert, sondern auch darüber hinaus künstlerisch ambitioniert sind. Eine ausführliche Galerie zeigt, welch faszinierende … Weiterlesen Verbindung von Schrift und Malerei: Schrift-Bilder gestalten

Durchgeblättert: Schreibmöbel vom Mittelalter zur Moderne

Der Verlag Keyser (Keysersche Verlagsbuchhandlung) ist denjenigen, die sich für Kunst, Kunstgeschichte, Kunsthandel und Antiquitäten interessieren,sicher ein Begriff. Im Verlagsprogramm befinden (befanden?) sich u. a. auch viele Publikationen, die sich mit Möbeln und Möbeldesign befassen. In diese Reihe gehört auch die Veröffentlichung über Schreibmöbel, die ich heute kurz vorstellen möchte. Die Spanne reicht von Schreibbrettern … Weiterlesen Durchgeblättert: Schreibmöbel vom Mittelalter zur Moderne

David Harris: Die Kunst des Schreibens

Eine Anleitung zur Kalligraphie Mittlerweile kenne ich einige Bücher, deren Ziel es ist, in die Kunst der Kalligraphie einzuführen. Könnte ich einen Schönheitspreis vergeben, fiele die Wahl nicht schwer: "Die Kunst des Schreibens" von David Harris. Dieses Buch hier ist die 2014 erschienene Neuauflage einer früheren Veröffentlichung, die mir aber nicht bekannt ist. Somit kann … Weiterlesen David Harris: Die Kunst des Schreibens

„History of Writing“ – Kalligraphie auf Briefmarken

"History of Writing" ist der Briefmarkensatz aus Südafrika betitelt, den ich heute vorstellen möchte. "Eigentlich" sammle ich keine Briefmarken, aber diese hier passen so gut zu DruckSchrift, dass ich nicht widerstehen konnte.   Die Schriftbeispiele in der ersten Reihe sind (von links nach rechts) etruskischer bzw. griechischer, in der zweiten Reihe römischer bzw. kyrillischer Herkunft.

Die Schreibmeister und ihre Kunst

Schreibmeister und Schreibmeisterbücher  16. - 19. Jahrhundert Sie arbeiteten als Kanzleibeamte in städtischen wie herrschaftlichen Verwaltungen. Die Erfindung des Buchdrucks hatte sie keineswegs arbeitslos gemacht. Die Schreibmeister waren gefragte und angesehene Spezialisten, galt es doch - gerade in Zeiten wachsenden Handelsverkehrs und der zunehmenden schriftlichen Abwicklung von Rechtsgeschäften - Schriftstücke aufzusetzen, Verträge niederzuschreiben und für … Weiterlesen Die Schreibmeister und ihre Kunst

Wenn ich mal in Offenbach wäre … | das Klingspor-Museum für internationale Buch- und Schriftkunst

Sollten mich meine Wege eines Tages nach Offenbach führen, werde ich sicher dort das Klingspor-Museum, ein Museum für internationale Buch- und Schriftkunst, besuchen. Die Einrichtung existiert seit 1953 und ist eine Gründung der Stadt Offenbach. Den Grundstock bildete die Privatsammlung von Karl Klingspor (1868 - 1950), der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in … Weiterlesen Wenn ich mal in Offenbach wäre … | das Klingspor-Museum für internationale Buch- und Schriftkunst

Ausstellung BuchstabenKunst – Arbeiten des Schriftkünstlers Werner Bunz

Am Samstag, 8. November, wird im Berliner Druckgraphik-Atelier die Ausstellung BuchstabenKunst - typographische Holzschnitte und Radierungen sowie Schriftgestaltungen von Werner Bunz (1926 - 2009) eröffnet. Atelierleiter Eberhard Hartwig schreibt dazu auf der Homepage der Einrichtung u. a.: Vor fünf Jahren, am 1. Juli 2009 ist in Hamburg der Künstler Werner Bunz (geb. 1926) gestorben. Er … Weiterlesen Ausstellung BuchstabenKunst – Arbeiten des Schriftkünstlers Werner Bunz