Die Zeichnung – Graphic Novel von Marc-Antoine Mathieu

„… such Dir aus dem alten Zeug einfach was aus. Nimm nur, was Dir gefällt. Deine Wahl wird auch die meine sein.“ So endet die Botschaft des überraschend verstorbenen Künstlers Édouard an seinen Freund Émile.  Das Bild aus dem umfangreichen Werk Édouards, das Malerkollege Émile sich zum Andenken an sein Alter Ego aussucht, trägt den…… Die Zeichnung – Graphic Novel von Marc-Antoine Mathieu weiterlesen

Worpswede: Leben in einer Künstlerkolonie – von Friederike Schmidt-Möbus

Mit der Lektüre eines alten Bändchens aus der Reihe der rororo Bildmonographien über Paula Modersohn-Becker, das jahrelang ungelesen im Bücherregal stand, und des Buches der Kunsthistorikerin Friederike Schmidt-Möbus, das ich heute kurz vorstellen will, habe ich meine Beschäftigung mit der Künstlerkolonie Worpswede fortgesetzt (s. auch hier). Die Arbeit von Schmidt-Möbus ist eine lesenswerte Darstellung des…… Worpswede: Leben in einer Künstlerkolonie – von Friederike Schmidt-Möbus weiterlesen

John Berger: Das Leben der Bilder oder die Kunst des Sehens

Ich bin des Schreibens und damit des Bloggens etwas müde. Aber aufzugeben, was man sich in 5 1/2 Jahren aufgebaut hat, ist  nicht gerade einfach. Also geht es hier doch – zumindest zunächst – weiter. Allerdings nur in sehr geraffter Form und mit Kurzbeiträgen, denn: siehe Satz eins. Eines der Bücher, die ich in den…… John Berger: Das Leben der Bilder oder die Kunst des Sehens weiterlesen

Angus Hyland & Caroline Roberts: Katzen in der Kunst

Es bedarf nicht vieler Worte, um dieses Buch zu beschreiben. Es ist, mit einem Wort, einfach nur – schön. Katzen, selber „Gesamtkunstwerke“, faszinieren die Menschen seit jeher. Sie haben im Laufe der Jahrhunderte auch viele Künstler in ihren Bann gezogen. Und so sind mit der Zeit zahlreiche Gemälde und Zeichnungen entstanden, in denen Katzen im…… Angus Hyland & Caroline Roberts: Katzen in der Kunst weiterlesen

Murder Ballads als Graphic Novels : In The Pines (Erik Kriek)

Es geht um Raub und Mord, verbotene Liebe, Eifersucht, Rassendiskriminierung. Erik Kriek hat sich in die Niederungen traditioneller amerikanischer Folk Songs begeben und aus dem großen Fundus von sog. Murder Ballads 5 Lieder ausgewählt und zum Ausgangspunkt jeweils einer kurzen Graphic Novel gemacht. Seine Wahl fiel auf die Titel „Pretty Polly and the Ship’s Carpenter“,…… Murder Ballads als Graphic Novels : In The Pines (Erik Kriek) weiterlesen

Doris Hansmann: Künstlerkolonie Worpswede

Mit der Künstlerkolonie Worpswede und allen voran den Künstlern Paula Modersohn-Becker und Heinrich Vogeler wollte ich mich schon lange beschäftigen. Bei dem Vorsatz ist es geblieben, bis ich dann kürzlich den Roman „Konzert ohne Dichter“ von Klaus Modick gelesen habe. Dieser Roman, dessen Titel sich auf das Gemälde „Sommerabend“ (Das Konzert) von Heinrich Vogeler bezieht,…… Doris Hansmann: Künstlerkolonie Worpswede weiterlesen

„Seither schlief sie bei meiner Frau“ – Illustrierte Katzengeschichten

Um das Fazit vorwegzunehmen: Dieses Bändchen mag für Menschen geeignet sein, die ein kleines nettes Mitbringsel benötigen und wissen, dass ihre Gastgeber Katzen mögen. Auf Käufer dieser Kategorie zielt der Verlag vermutlich auch ab. Auch dass das Bändchen nicht das Insel-Bücherei-Standardformat hat, sondern im Kleinformat: 9,5 x 14,5 cm erschienen ist, stützt m.E. diese Annahme.…… „Seither schlief sie bei meiner Frau“ – Illustrierte Katzengeschichten weiterlesen

Ausstellung „Eiswelten“ – Begegnung mit Susanne Haun

Heute nachmittag habe ich zusammen mit meinem Mann einen Ausflug nach Nettersheim in der Eifel unternommen. Das ist an sich nicht unbedingt etwas, das in Stift und Schrift erwähnt werden müsste. Anlass war die Eröffnung der Ausstellung „Eiswelten“, an der drei Künstlerinnen und ein Künstler beteiligt sind. Auch das wäre für mich höchstwahrscheinlich noch kein…… Ausstellung „Eiswelten“ – Begegnung mit Susanne Haun weiterlesen

Hans Fallada/Hans-Jürgen Gaudeck: Ich weiß ein Haus am Wasser

Texte von Hans Fallada Aquarelle von Hans-Jürgen Gaudeck Das „Haus am Wasser“ liegt idyllisch in Carwitz inmitten der Feldberger Seenplatte. Von 1933 bis 1944 war es der Lebensort Hans Falladas.  Die zwölf hier in Mecklenburg mit der Familie verbrachten Jahre gelten trotz unerfreulichen Endes als recht glückliche Zeit im Leben des schon durch viele Tiefen…… Hans Fallada/Hans-Jürgen Gaudeck: Ich weiß ein Haus am Wasser weiterlesen

Hans Falladas „Der Trinker“ – Graphic Novel von Jakob Hinrichs

1944 schrieb der inhaftierte Hans Fallada den Roman „Der Trinker“. Nachdem sich bei einer Auseinandersetzung mit seiner seit zwei Monaten von ihm geschiedenen Frau Suse, die ihm Alkohol verweigerte, ein Schuss aus einem altertümlichen Vorderlader gelöst hatte, war er verhaftet worden und saß in der Haftanstalt Neustrelitz als nicht zurechnungsfähig ein. Der Roman, der die…… Hans Falladas „Der Trinker“ – Graphic Novel von Jakob Hinrichs weiterlesen

New York Sketchbook – Skizzenbuch von Fabrice Moireau und Jerome Charyn

„Ich war noch niemals in New York“ sang vor Jahren Udo Jürgens. Ob es sich dabei nur um eine Zeile in einem seiner Hits handelte oder auch seine Lebenswirklichkeit widerspiegelte, sei dahingestellt. Was mich angeht, muss ich einräumen, dass ich bislang weder in New York noch in den USA überhaupt war. Und es zieht mich…… New York Sketchbook – Skizzenbuch von Fabrice Moireau und Jerome Charyn weiterlesen