Nikolaus Heidelbach, Daniel Kampa: „Lesen und lesen lassen“ (2014).

Eigentlich hatte ich eine eigene Besprechung dieses schönen Buches für morgen vorgesehen. Aber was soll man nach diesem Beitrag von Birgit von „Sätze & Schätze“ noch schreiben?

Sätze & Schätze

Gesellschaft

Aus einer großen Gesellschaft heraus
Ging ein stiller Gelehrter einst zu Haus.
Man fragte: „Wie seid Ihr zufrieden gewesen?“
„Wären`s Bücher“, sagt` er, „ich würd sie nicht lesen.“

Johann Wolfgang von Goethe

Mit diesem Vierzeiler des Dichterfürsten endet ein Buch, das ein kleines Schmuckstück ist für Leser, Sammler und Bibliophile: „Lesen und lesen lassen“, ein Atlantik-Buch, 2014 erschienen im Hoffmann und Campe Verlag. Und anders als Goethe kann man beim Zuschlagen des Buchdeckels sagen: Die Gesellschaft war großartig, charmant, geistreich, bezaubernd. Man befand sich rund 230 Seiten lang in bester Runde.
Immerhin war nicht nur Goethe da. Eine illustre Gästeliste: Pablo Neruda hielt eine „Ode an das Buch“, Hans Magnus Enzensberger stellte „Altes Medium“ der „virtual reality“ entgegen und auch Robert Gernhardt meinte, man könne der Zukunft des Buches optimistisch entgegensehen. Joachim Ringelnatz gab als „Dichter und erster Anhörer“ mal wieder den Partykracher. Da funkte aber Ernst Jandl dazwischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 812 weitere Wörter

2 Gedanken zu “Nikolaus Heidelbach, Daniel Kampa: „Lesen und lesen lassen“ (2014).

  1. Ich hoffe dennoch auf eine Besprechung des Buches durch Dich – zwei Leser, vier Augen, zwei unterschiedliche Ansätze. Und vielen herzlichen Dank für das Rebloggen und das damit verbundene Kompliment!

    Gefällt mir

    1. Erst einmal ist die Luft raus. Vielleicht stelle ich „Lesen und lesen lassen“ in 10 Jahren als antiquarisches Buch vor 🙂 In der aktuellen Situation war das Rebloggen doch eine gute Lösung.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s