Bretagne-Impressionen: Lesen

Wir waren schon so häufig in der Bretagne, dass es wohl kaum noch einen Felsen, eine Bucht, eine Kirche gibt, die von uns nicht fotografiert wurden.

Deshalb habe ich mir vorgenommen, mein Hauptaugenmerk beim aktuellen Bretagne-Aufenthalt auf das Thema – Überraschung ! – Lesen/Bücher zu richten.

Beim Bummel durch das Städtchen Landerneau – eine kleine Hafen- und Marktstadt an der Mündungsbucht der Èlorn – habe ich eine Reihe Buchhandlungen entdeckt. Einige habe ich im Bild festgehalten.

Buchhandlung auf der Brücke, die über die Èlorn führt
Buchhandlung auf der Brücke, die über die Èlorn führt
Landerneau1b
wie oben
Landerneau2
Die Librairie de la Cité in einem anderen Teil der Innenstadt
Landerneau3
Eine weitere Buchhandlung in der Innenstadt
Es war einmal … Die Schätze dieser Buchhandlung kann man nicht mehr erwerben.

3 Kommentare zu „Bretagne-Impressionen: Lesen

  1. Die Buchhandlung auf der Brücke finde ich ganz toll. Da würde ich gerne mal stöbern und beim Stöbern immer mal wieder durchs große Fenster aufs Wasser schauen.
    Eine schöne Zeit in der Betragne wünscht Claudia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s