Andreas & Angela Hopf: Alte Exlibris

Aus der in den 70er/80er Jahren bei Harenberg erschienenen Reihe „Die bibliophilen Taschenbücher“ hat DruckSchrift bereits das Alte Exlibrisschöne Museum der Bücher vorgestellt. Jetzt habe ich wieder einmal tief in die Bücherkiste gegriffen und das Bändchen „Alte Exlibris“ ans Tageslicht befördert.

Seit es gedruckte Bücher gibt, dokumentieren Buchliebhaber mit einem Exlibris ihren Besitz und verraten mit der Auswahl des Motivs auch gleich etwas über ihren persönlichen Geschmack, ihre individuellen Vorlieben. Andreas und Angela Hopf haben für diese Ausgabe rund 200 Bucheignerzeichen aus ihrer ca, 22000 Blätter umfassenden Sammlung ausgewählt.

Der besseren Übersichtlichkeit wegen haben sie die Präsentation thematisch gegliedert: Unter anderem werden frühe Exlibris gezeigt, Exlibris mit Bezug zu Namen oder Beruf des Besitzers, von berühmten Künstlern gestaltete kleine Kunstwerke, Exlibris mit Motiven aus Landschaft oder Tierwelt, Eros und Sexus, lesende Menschen etc. Etliche der vorgestellten Stücke spiegeln ganz unverblümt die Sorge der Eigner wider, dass ein verliehenes Buch möglicherweise auf Nimmerwiedersehen verschwindet:

Das Wort, Freund, darfst Du gern, doch nicht das Buch behalten

Jedem präsentierten Objekt wird jeweils eine Seite zugestanden; der Abbildung werden nur Name des Künstlers und des Eigners hinzugefügt.

Man darf von diesem Buch nicht zu viel erwarten. Es ist im besten Sinn des Wortes ein Bilderbuch, das interessantes Material zum Anschauen bereit hält. Mehr nicht. Nur das Nachwort der Herausgeber vermittelt einen minimalistischen Überblick über die Geschichte dieser kleinformatigen Gattung der Druckgraphik, über Exlibris gestaltende Künstler und Bucheignerzeichen als Sammelobjekte. Sich näher mit der Thematik zu befassen – dazu macht das Buch aber durchaus Lust.

Andreas & Angela Hopf
Alte Exlibris
Harenberg 1978, Reihe „Die bibliophilen Taschenbücher“ – Band 48

4 Kommentare zu „Andreas & Angela Hopf: Alte Exlibris

  1. Liebe Ingrid,
    Bilderbücher und auch Exlibris finde ich klasse. Ich arbeite gerade an einer kleinen Artikelreihe zu diesem Thema.
    Ich habe schon einige Bücher zum Thema aber dein vorgestelltes war mir unbekannt… ich werde schauen, dass ich es irgendwo kaufen kann.
    Ich würde mich gerne bei der eintragen, dass ich eine Mail bei neuen Artikeln von dir erhalte, aber ich finde den Button nicht.
    Wie kann ich mich bei dir eintragen?
    Einen schönen Dienstag wünscht dir Susanne

    Gefällt mir

    1. Hallo Susanne,
      Du hast, wie ich gesehen habe, DruckSchrift ja abonniert. Wenn Du nun möchtest, dass Du über neue Beiträge von mir per eMail informiert wirst, rufst Du Dein Dashboard auf. In der Navigationsleiste oben ganz links ist ein eingekreistes W für WordPress. Das klickst Du an, und dann öffnet sich eine Seite, die rechts u.a. den Punkt „Abonnierte Blogs“ enthält. Daneben findest Du eine Möglichkeit zum Bearbeiten. Wenn Du auf Bearbeiten klickst, erhältst Du eine Übersicht über alle von Dir abonnierten Blogs. Gehst Du auf DruckSchrift, hast Du mehrere Optionen, u. a. die, über neue Beiträge per eMail informiert zu werden.

      Liest sich jetzt vielleicht kompliziert, ist aber ganz einfach. Neue Beiträge der von Dir abonnierten Blogs findest Du auch im Reader, aber da musst Du natürlich immer wieder nachschauen.

      Grüße nach Berlin,
      Ingrid

      Gefällt mir

      1. Hallo Ingrid,
        das hat ja sehr gut geklappt! Danke! Und ich habe auch gleich mal aufgeräumt! Nun habe ich wieder eine nette Auswahl im Reader und bekomme deine Beiträge als Mail.
        Schön!
        Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch Morgen, lg Susanne

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s