Nicht zum Essen: Leseplätzchen

D i e s e Leseplätzchen sind nicht essbar, aber man kann dort natürlich auch wunderbar naschen. In erster Linie dienen sie aber der hingebungsvollen Lektüre. Petra Gust-Kazakos hat in Philea’s Blog schon vielen Bloggern und Bloggerinnen die Möglichkeit gegeben, ihre Lieblings-Rückzugsorte zum Lesen vorzustellen. Gestern habe ich dort ein wenig von den Lese-Plätzen und -Orten preisgegeben, die ich besonders schätze. Und von meinem – meist – täglichen Kampf um einen bestimmten Sessel. Wer möchte, kann hier etwas mehr erfahren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s