Prominenten ins Notizbuch geschaut (2): Samuel Beckett

Auf der Seite brain pickings haben wir die Möglichkeit, einen etwas ausführlicheren Blick in Samuel Becketts „Doodle-Filled Notebooks“ zu werfen.

Die Veröffentlichung ist zwar schon etwas älteren Datums, aber das dürfte Notizbuch-Fans nicht stören, ist doch das Thema zeitlos. Davon abgesehen, ist das ganze Blog sehr interessant.

3 Kommentare zu „Prominenten ins Notizbuch geschaut (2): Samuel Beckett

  1. Danke für den Hinweis. Der interessiert mich, da ich als Jugendlicher Beckett bei meiner Großmutter kennenlernte. Aber so richtig kann ich mich nicht mehr an ihn erinnern, außer dass er mir uralt vorkam (wie die meisten Erwachsenen damals).

    Herzliche Grüße von der sonnigen Küste Norfolks
    Klausbernd und seine munteren Buchfeen Siri & Selma

    Gefällt mir

    1. Auch wenn die Erinnerungen nur vage sind – es muss doch ein schönes Gefühl sein, einen so bedeutenden Schriftsteller gekannt zu haben. Grüße in die Ferne, Ingrid

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s