Schöner schreiben? Das Avery Notizbuch „notizio“

So viel kann man gar nicht schreiben, wie es schöne und neue Notizbücher gibt. Notizbücher sind „in“, und jeder Papier- und Schreibwarenhersteller will an dem Boom teilhaben.

Es ist mir in letzter Zeit halbwegs gelungen, mir Notizbücher anzuschauen, ohne sie zu kaufen. Dabei bin ich doch immer wieder beeindruckt, wenn ich in dem von mir gern und regelmäßig besuchten englischsprachigen Blog Notebook Stories die Artikel in der Kategorie „Addict of the week“ sehe und lese. Sagenhaft, was manche Schreib- und Papierfans so an Notizbüchern zusammengetragen haben. Zwei Beispiele finden sich hier und hier.

Von so was bin ich (noch?) weit entfernt. Gekauft habe ich mir aber vor ein paar Tagen das von Avery/Zweckform jüngst herausgebrachte „notizio“. Mal abgesehen davon, dass es sich recht nobel präsentiert – hellgraues gemustertes Soft-Cover mit rotem Verschlussband -: neugierig hat es mich deshalb gemacht, weil es keine dunklen Linien, sondern weiße auf grauem Papier enthält. Dieses lt. Avery „Innovative Schreibpapier“ soll, so die Verheißung, Schreiben ohne Ablenkung ermöglichen und die Lesbarkeit verbessern.

Ausschnitt aus der Avery-Werbung

Ob es stimmt? Ich weiß es noch nicht, denn ich habe meine neue Errungenschaft noch nicht in Gebrauch genommen. Um nur einfach  probehalber etwas hineinzukritzeln, dafür ist es mir zu schade, und die beiden aktuell im Gebrauch befindlichen Notizbücher sind noch nicht voll. Auf den ersten Blick finde ich das „notizio“ aber doch etwas gewöhnungsbedürftig. Das extra glatte 90 g-Papier fühlt sich aber sehr gut an.

Mein „notizio“ hat das Format DIN A 5 (es gibt auch andere gebundene Formate und ein oder zwei Ringbuchvarianten). Die Ausstattung ist o.k.: Das Notizbuch verfügt, wie schon erwähnt, über ein rotes Verschlussband und einen Schlaufe für den Stift sowie eine Lasche innen zur Aufbewahrung von Papierkleinkram.

4 Kommentare zu „Schöner schreiben? Das Avery Notizbuch „notizio“

  1. Danke, liebe Petra, für den Hinweis auf das Notizbuch-Blog, das ich ab sofort natürlich auch verfolge. Sehr interessantes Blog, aber nach erstem Eindruck manchmal auch etwas – wie soll ich es formulieren – „bemüht“.
    Es gibt, liebe Büchermaniac, von Sigel ein interessantes Notizbuch („Conceptum“) nach Moleskine-Art, das hat nicht nur 2 Lesebändchen, sondern auch ein Inhaltsverzeichnis. Das finde ich sehr gut, weil es die Möglichkeit schafft, die Eintragungen etwas zu strukturieren.
    Dass ich Dich, liebe Karin, zu dem m.E. wirklich toll gemachten Blog „Notebook Stories“ führen konnte, freut mich. Und mit neuen Notizbüchern geht es mir ähnlich wie Dir. Ich habe viel Respekt und eine gewisse Scheu vor den schönen blanken Seiten …

    Gefällt mir

  2. Danke Dir für den englischsprachigen Notizbuchblog-Link – eine Wonne, darin zu blättern! Der erste Satz in einem Notizbuch ist für mich immer eine Überwindung. Das wundervolle Papier, die feinblättrigen Seiten – und die elende Gefahr, das ich mich schon im allerersten Satz verschreibe. Wenn es dann im zweiten passiert, das Verschreibübel, nimmt das Notizbuchbeschriften in seinem Wesen als Windschutz für flüchtige Gedanken seinen Lauf…

    Gefällt mir

  3. Vom notizio habe ich bereits auf dem notizbuchblog, den Petra erwähnt hat, gelesen. Was für mich unbedingt zu einem Notizbuch dazugehört, ist das Lesebändchen. Das Verschlussband finde ich auch sehr angenehm, hält es doch den ganzen Kram zusammen, den ich meistens auch noch reinlege.

    Gefällt mir

  4. Wow, das sind ja eine Menge Notizbücher, die die „Süchtigen“ da zusammengesammelt haben! Sooo viele habe ich auch nicht, also zumindest in leer (volle dafür auch stapelweise). Nett ist, dass ich oft von Freundinnen oder Freunden zum Geburtstag schöne Notizbücher geschenkt bekomme, da kommt auch allerley zusammen – und man lernt ganz neue Sorten kennen. Kennst du das Notizbuchblog? Auch so ein „Must-read“ für Notizbuchfans: http://www.notizbuchblog.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s